AGENTUR Stampf
Finanzierung mit Herz


Darlehensarten


Annuitätendarlehen
Beim klassischen Annuitätendarlehen setzt sich die monatlich gleichbleibende Rate= Annuität aus zwei Teilen zusammen, der Tilgung und dem Zinsanteil.

Mit jeder Rate verändert sich innerhalb der Rate der Anteil der Tilgung und der Zinsen. So nimmt der Tilgungsanteil stetig zu und der Zinsanteil stetig ab.

Es sind verschiedene Zinsfestschreibungen wählbar, von 5-15 Jahre sind hier die gängigsten Varianten.
Auch Sondertilgungen können hier bequem auf Wunsch eingebaut werden.
Bei Neubauten werden hierbei auch oft längere Bereitstellungszinsenfreie Zeiten berücksichtigt.

Vor- und Nachteile
+ Zinsen sinken, Tilgung steigt (monatlich)
+ Zinsrisiko gering bei langfristiger Zinsbindung
- Vorfälligkeitsentschädigung bei Sonderrückzahlung (z.B. Verkauf)
- Zinssatz steigt bei Sondertilgungsvereinbarungen   

 

Volltilgerdarlehen 
Beim Volltilgerdarlehen wird während der vereinbarten Laufzeit die komplette Darlehenssumme getilgt. Je nach Ihrem persönlichen Vorhaben und Ihren persönlichen wirtschaftlichen Verhältnissen kann die Laufzeit zwischen 15- und 30 Jahren liegen. 

Vor- und Nachteile
+ Zinsbindung während der gesamten Laufzeit
+ keine Anschlußfinanzierung nötig
+ kein Zinsänderungsrisiko
- Bankenwechsel nicht möglich
- Sondertilgungsmöglichkeiten sind sehr eingeschränkt


Endfälliges Darlehen
Diese Variante wird oft zusammen mit einem Bausparvertrag oder einer kapitalbindenden Lebensversicherung gewählt, um Zeitgleich Kapital aufzubauen.

Vor- und Nachteile
+ geringe monatliche Rate
+ feste Zinsbindung
- hohe Zinsen im Vergleich zum Annuitätendarlehen, da nicht getilgt wird


Variables Darlehen

Beim variablen Darlehen werden die Zinsen in regelmäßigen, vereinbarten Abständen dem Marktzins angepasst. Dies gilt sowohl für einen fallenden als auch steigenden Marktzins. So ändern sich die monatlichen Raten ständig.



Vor- und Nachteile
+ Flexibilität
+ keine Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Tilgung
- häufig ändernde Kreditrate
- Zinsschwankungen


Forward-Darlehen
Das Forward-Darlehen ist ein Vorausdarlehen, das jetzt schon eine künftige Zinsbindung sichert. Diese Art von Darlehen wird oft als Anschlußdarlehen an eine bereits bestehende Finanzierung gewählt. Die Maximale Vorauswählbare Zeit sind 5 Jahre. Je höher der gewählte Vorauszeit ist, desto höher die Zinsaufschläge.

Vor- und Nachteile
+ Zinssicherung bis zu 5 Jahre im Voraus
+ steigende Zinsen sind ausgeschlossen
+ vor Inanspruchnahme des Darlehens keine Bereitstellungszinsen
- Zinsaufschlag auf den Bauzins
- Darlehen muss in Anspruch genommen werden, auch wenn die Marktzinsen gefallen sind

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos